Klimapakt & Naturpakt: Jetzt sind Sie gefragt

Naturpakt

Werden Sie jetzt ehrenamtliches Mitglied des Naturpakt-Teams.

Der Schöffenrat ruft hiermit interessierte Bürgerinnen und Bürger auf sich bis zum 21. März einschließlich, unter info@grevenmacher.lu oder per Brief an den Schöffenrat der Stadt Grevenmacher, BP 5, L-6701 Grevenmacher zu melden.

Diese Kandidatur sollte neben den üblichen Kontaktdaten (Name, Vorname, Anschrift, Beruf, Telefonnummer und Email-Adresse) eine kurze Begründung enthalten.

Der Schöffenrat bestimmt die Mitglieder des Naturpakt-Team und wird den Gemeinderat über dessen Zusammensetzung informieren.

  • Die Umsetzung dieses Arbeitsprogramms wird vom Naturpakt-Team kontinuierlich überwacht und muss Gegenstand eines Jahresberichts sein, der dem Beauftragten zu übermitteln ist.
  • Das ehrenamtliche Naturpakt-Team setzt sich zusammen aus lokalen oder regionalen Verantwortlichen für den Schutz der Natur und der natürlichen Ressourcen, aus interessierten Bürgerinnen und Bürgern und Vertretern aus der Politik. 
  • Der territorial zuständige Natur- und Forstbeauftragte sowie ein externer Berater gehören ebenfalls dem Naturpakt-Team an.

Der Schöffenrat der Stadt Grevenmacher hat am 22. September 2021 eine Absichtserklärung zur Teilnahme am Naturpakt unterzeichnet.

Zielsetzung des Naturpakts ist es, kommunale Behörden zu ermutigen, sich stärker für den Schutz der Natur und der natürlichen Ressourcen einzusetzen, den Rückgang der biologischen Vielfalt zu bekämpfen, die Widerstandsfähigkeit der Ökosysteme gegenüber Belastungen und Bedrohungen zu erhöhen und die Ökosystemleistungen wiederherzustellen. Die Umsetzung des Naturpakts trägt somit zu den nationalen Bemühungen und zur Erreichung der Ziele des nationalen Naturschutzplans sowie zu den ökologischen Aspekten anderer Pläne und Strategien bei, darunter insbesondere der Bewirtschaftungsplan für die Wassereinzugsgebiete und die Strategie zur Anpassung an die Auswirkungen des Klimawandels.

Um einen reibungslosen Ablauf und eine gute Führung zu gewährleisten, muss ein multidisziplinäres Naturpakt-Team aufgestellt werden, welches nach einer ersten Bestandsaufnahme der Situation im Bereich des Schutzes der natürlichen Ressourcen ein Arbeitsprogramm erarbeitet.

Weitere Informationen über den Naturpakt sowie über den Maßnahmenkatalog können auf der Webseite www.pactenature.lu gefunden werden.

Klimapakt

Werden Sie jetzt ehrenamtliches Mitglied des Klimapakt-Teams.

Der Schöffenrat ruft hiermit interessierte Bürgerinnen und Bürger und Wirtschafts-vertreter auf sich bis zum 21. März einschließlich, unter info@grevenmacher.lu oder per Brief an den Schöffenrat der Stadt Grevenmacher, BP 5, L-6701 Grevenmacher zu melden.

Diese Kandidatur sollte neben den üblichen Kontaktdaten (Name, Vorname, Anschrift, Beruf, Telefonnummer und Email-Adresse) eine kurze Begründung enthalten.

Unter Berücksichtigung der im Maßnahmenkatalog bestimmten Anforderungen bezüglich der Organisation des Klimateams, wird der Schöffenrat die Mitglieder des Klimateams bestimmen und den Gemeinderat über dessen Zusammensetzung informieren.   

  • Bei der ehrenamtlichen Besetzung des Klimapakt-Teams wird auf Ausgewogenheit in Bezug auf Gender und Alter geachtet. 
  • Wichtige finanzielle Entscheidungen werden vom Klimapakt-Team auf Kompatibilität mit den im Leitbild gesteckten Zielen überprüft. 
  • Der Klimaschöffe trägt die Einschätzung im Gemeinderat vor. 
  • Das Energie- und Klimakonzept sowie der fortlaufende Klimapakt-Prozess werden vom Klimateam regelmäßig in Abstimmung mit anderen Gremien der Gemeinde begleitet. 
  • Eine systematische Einbindung der Jugend soll gewährleistet sein. Das Klimapakt-Team wird darüber hinaus von einem externen Klimaberater begleitet.
  • Das Klimapakt-Team befasst sich mit der wichtigen Aufgabe der Ausarbeitung eines Arbeitsplans und der Prüfung auf Umsetzung dieses Plans.

Der Gemeinderat der Stadt Grevenmacher hat am 21. Juni 2021 den Klimapakt 2.0-Vertrag vom 7. April 2021 einstimmig angenommen.

Zielsetzung dieses Vertrags ist, das Engagement der lokalen Behörden zu stärken, indem die Ziele verschärft werden und der Maßnahmenkatalog, insbesondere in Bezug auf die Reduzierung der Treibhausgasemissionen, die Energieeffizienz und die Förderung erneuerbarer Energien, erweitert wird.

Um die Zielsetzungen des Maßnahmenkatalogs zu erreichen muss ein gut funktionierendes Klimateam zur ressortübergreifenden Berücksichtigung von Energie-, Klima- und Umweltfragen, bestehend aus Vertretern aus Politik, Gemeindeverwaltung, Bevölkerung und lokalen Wirtschaftsvertretern, gebildet werden.

Tiefgreifendere Informationen über den Klimapakt 2.0 sowie über den Maßnahmenkatalog können auf der Webseite www.pacteclimat.lu gefunden werden.