Livres sur Grevenmacher

placeholder-01

weinfest

Archivage des livres sur Grevenmacher avec mention des chapitres ou articles principaux

A) Documentation non publiée de Joseph Hurt (1892-1962) d’une importance capitale pour l’histoire de la Ville de Grevenmacher

 Joseph Hurt: Grevenmacher. Einer Moselstadt geschichtliches Werden und Wachsen – unveröffentlichte, drei Teile, sechs Bände und 1.311 Seiten umfassende Kartularchronik betreffend Grevenmacher von den Anfängen bis 1800.

Band I. Von den Anfängen bis 1400. (Inhaltsverzeichnis)

1. Widmung – (Bibliographie – Abkürzungen; beide Kapitel fehlen). 2. Motto – Einleitung – Préface.
3. In grauer Vorzeit.
4. Moselland und Moselvolk (bis 451).

5. Im Moselgau (6. und 7. Jahrhundert).
6. Im Dämmerschein der Geschichte – Villa Machera (7. Jh. bis 1252).
7. Im goldenen Frührot der Befreiung (1252-1356).
8. Im Wachsen und Weiten (1356-1398).
(9. Anhang: Monnaies, poids et mesures – Glossar – das Kapitel fehlt).
(10. Personenverzeichnis – Sachverzeichnis – Ortsnamenverzeichnis – das Kapitel fehlt).

page1image1577970416 page1image1577970704 page1image1577971120page1image1577971408 page1image1577971696 page1image1577971984 page1image1577972272

Band II.

Band III. Von 1618 bis 1795. (Inhaltsverzeichnis)

1. Widmung – Vorwort.
(2. Abkürzungen – das Kapitel fehlt).
3. In Not und Tod des dreißigjährigen Krieges (1618-1659).
4. In Krieg und Brand (1659-1683).
5. In Verheerungen und Entbehrungen – Unter französischer Herrschaft

(1684-1698).
6. Wieder unter Spaniens Zepter (1698-1714).
7. Das goldene Zeitalter unter österreichischer Herrschaft (1714-1795). (8. Glossar – das Kapitel fehlt).

1.
2.
3.
4.
5.
6.
(7. fehlt).

Von 1400 bis 1617. (Inhaltsverzeichnis)

Widmung – Vorwart.
Unter Pfandherrschaft (1400-1443).
Im neuen burgundischen Reich (1443-1506).
Im spanischen Weltreich Karls V. (1506-1542).
In Drangsal und Not der spanisch-französischen Kriege (1542-1559).
In Spaniens Schatten (1559-1618).
Anhang: Glossar – Personenverzeichnis – Sachverzeichnis – das Kapitel

(9. Orts- und Namensverzeichnis – das Kapitel fehlt).
(10. Sachverzeichnis – das Kapitel fehlt).
11. Grevenmacher in der französischen Revolution (1792-1804). (Das Kapitel wurde hinzugefügt.)

(Joseph Hurt (* 13. August 1892 in Grevenmacher, + am 25. März 1962 in Grevenmacher), besuchte die Primärschule in Grevenmacher und das Gymnasium in Echternach, bevor er Theologie studierte und 1918 zum Priester geweiht wurde. 1919 war er Kaplan in Grevenmacher, 1958 kehrte er nach mehreren Pfarrstellen in seine Heimatortschaft zurück. Hurt verfasste zahlreiche lokalhistorische Beiträge, besonders auch über seine Heimatortschaft Grevenmacher. Am 7. Dezember 1992 – im 100. Geburtsjahr und im 30. Todesjahr von Jos. Hurt – wurde in Grevenmacher an den unermüdlichen Lokalhistoriker erinnert, mit einem Vortrag unter dem Motto „Gréiwemaacher erënnert sech… Jos. Hurt (1892-1962)“, gehalten von Monique Hermes, sowie mit einer Ausstellung, zusammengestellt von Jean Welter. Seit 1995 gibt es – u. a. auf Bestreben von Jean Welter – in Grevenmacher eine „rue Jos. Hurt.“ (Quelle: Luxemburger Autorenlexikon.)

B) Oeuvre de Joseph Lortz – Werk von Joseph Lortz

  •   Joseph Lortz Geschichte der Kirche in ideengeschichtlicher Betrachtung. Band I: Altertum und Mittelalter. 21., völlig neubearbeitete Auflage, Verlag Aschendorff, Münster Westfalen 1962.
  •   Joseph Lortz Geschichte der Kirche in ideengeschichtlicher Betrachtung. Band II: Die Neuzeit. 21., völlig neubearbeitete Auflage, Verlag Aschendorff, Münster Westfalen 1964.
  •   Joseph Lortz Geschichte der Kirche für die Oberstufe höherer Schulen. Unter Mitwirkung von Dr. Fr. X. Seppelt u. O. Koch. I. Teil. Die Geschichte der Kirche im Altertum oder die Kirche inmitten der antiken Kulturwelt. Verlag Aschendorff, Münster Westfalen 1932.
  •   Joseph Lortz Geschichte der Kirche für die Oberstufe höherer Schulen. Unter Mitwirkung von Dr. Fr. X Seppelt u. O. Koch. II. Teil. Das kirchliche Mittelalter oder die Kirche als Führerin des Abendlandes. Verlag Aschendorff, Münster Westfalen 1933.
  •   Joseph Lortz Geschichte der Kirche für die Oberstufe höherer Schulen. Unter Mitwirkung von Dr. Fr. X. Seppelt u. O. Koch. III. Teil. Geschichte der Kirche in der Neuzeit oder die Kirche im Kampfe mit der autonomen Kultur. Erste Epoche: Die offenbarungsgläubige Zeit. Verlag Aschendorff, Münster Westfalen 1931.
  •   Joseph Lortz Geschichte der Kirche für die Oberstufe höherer Schulen. Unter Mitwirkung von Dr. Fr. X. Seppelt u. O. Koch. IV. Teil. Geschichte der Kirche in der Neuzeit oder die Kirche im Kampfe mit der autonomen Kultur. Zweite Epoche: Die offenbarungsfeindliche Zeit. Verlag Aschendorff, Münster Westfalen 1931.
  •   Joseph Lortz Geschichte der Kirche für die Oberstufe höherer Schulen. Unter Mitwirkung von Dr. Fr. X. Seppelt u. O. Koch. Register. Verlag Aschendorff, Münster Westfalen 1931.
  •   Joseph Lortz Histoire de l’Église des origines à nos jours. Payot, Paris 1956.

page2image1580300512 page2image1580300800

  •   Joseph Lortz Storia della Chiesa nello sviluppo delle sue idee. Edizioni Paoline 1958.
  •   Joseph Lortz History of the Church. The Bruce Publishing Company Milwaukee 1938.
  •   DDr. Joseph Lortz Historia de la Iglesia desde la perspectiva de la historia de las ideas. Ediciones Guadarrama, Madrid 1962.
  •   Prof. Joseph Lortz Geschichte der Kirche in ideengeschichtlicher Betrachtung – auf Japanisch! Tokio 1956.
  •   Joseph Lortz Die Reformation in Deutschland. Erster Band: Voraussetzungen / Aufbruch – Erste Entscheidung. Herder Verlagsbuchhandlung, Freiburg im Breisgau 1939.
  •   Joseph Lortz Die Reformation in Deutschland. Zweiter Band: Ausbau der Fronten – Unionsversuche – Ergebnis. Herder Verlagsbuchhandlung, Freiburg im Breisgau 1940.
  •   Joseph Lortz Die Reformation als religiöses Anliegen heute – Vier Vorträge im Dienste der Una Sancta. Paulinus-Verlag Trier 1948.
  •   Joseph Lortz
  •   Joseph Lortz
  •   Joseph Lortz 1963.
  •   Joseph Lortz Madrid 1964.
  •   Joseph Lortz York 1964.

La Réforme de Luther Tome I, Éditions du Cerf 1970.
La Réforme de Luther Tome II, Editions du Cerf 1970. Historia de la Reforma Tomo I, Taurus Ediciones, Madrid

Historia de la Reforma Tomo II, Taurus Ediciones,

How the Reformation came Herder and Herder, New

  •   Joseph Lortz
  •   Joseph Lortz Tradition im Umbruch. Franz Steiner Verlag Wiesbaden

    o. D.

  •   Joseph Lortz El Santo Incomparable – Pensamientos en torno a

    Francisco de Asis. Centro de Propaganda, Madrid 1964.

  •   Festgabe Joseph Lortz I Reformation Schicksal und Auftrag – herausgegeben von Erwin Iserloh und Peter Manns. Bruno Grimm, Baden-Baden 1957.
  •   Festgabe Joseph Lortz II Glaube und Geschichte – herausgegeben von Erwin Iserloh und Peter Manns – mit einer Zusammenstellung der wichtigsten Veröffentlichungen von Joseph Lortz. Bruno Grimm, Baden-Baden 1957.
  •   Joseph Lortz (Herausgeber.) Europa und das Christentum. Drei Vorträge von Walther von Loewenich, Fedor Stepun und Joseph Lortz. Franz Steiner Verlag, Wiesbaden 1959.
  •   Joseph Lortz Kardinal Stanislaus Hosius – Gedenkschrift zum 350. Todestag. Herdersche Buchhandlung Braunsberg i. O. 1931.
  •   Prof. DDr. Joseph Lortz Sebastian Merkle – Gedächtnisrede (…) zur Feier von S. Merkles 100. Geburtstag, 1961.

The Reformation – a problem for today. The Newman Press Westminster, Maryland 1964.

  •   Joseph Lortz Luther und wir Katholiken heute. Sonderdruck aus „Kirche und Staat in Idee und Geschichte des Abendlandes“. Verlag Herold – Wien – München 1973.
  •   Joseph Lortz Kirche und wir in der Krise. Sonderdruck aus „Lebendiges Zeugnis“ 1974.
  •   Joseph Lortz La problematica della teologia controversistica cattolica nella prima metà del sedicesimo secolo. Estratto da VICHIANA, 1973.

    (DDr. Joseph Lortz (* 13. Dezember 1887 in Grevenmacher, + 21. Februar 1975 in Luxemburg, begraben in Grevenmacher), war ein römisch-katholischer Kirchenhistoriker. Er galt als anerkannter Reformationsforscher und Ökumeniker und dozierte an bedeutenden deutschen Universitäten. Seine Werke, die in zahlreichen Auflagen herauskamen, wurden in mehrere Sprachen übersetzt. Einen besonderen Namen hat sich der Theologe von Format gemacht in Sachen „katholische Lutherforschung“. Mit der Abhandlung „Katholischer Zugang zum Nationalsozialismus“, die er 1933 publizierte, geriet Lortz später heftig in die Kritik. Auch war er Mitglied der NSDAP, bis er 1938 aus der Partei austrat. (Quelle: Wikipedia.)

    Die Stadt Grevenmacher besitzt eine bedeutende Sammlung von Werken des Kirchenhistorikers, z. T. handsigniert, bzw. mit handschriftlichen Widmungen, u. a. an seinen jüngsten Bruder Prosper. Aus verschiedenen Dokumenten geht hervor, dass Lortz sowohl mit Abbé Jos. Hurt, als auch mit Bürgermeister Victor Prost, befreundet war. Zum 70. Geburtstag von Joseph Lortz veranstaltete des Institut für Europäische Geschichte, Mainz, am 12. Dezember 1957 eine besondere Feierstunde, bei welcher die zweibändige Festschrift zum Jubiläum mit Beiträgen namhafter Autoren, unter ihnen der erste Bundespräsident der Bundesrepublik Deutschland, Theodor Heuss, überreicht wurde. (Siehe „Festgabe“.)

    C) Livres et publications d’un intérêt majeur publiés lors d’une occasion spéciale

  •   1939: Adolf Berens 500 Jahre Zivilhospiz zu Grevenmacher (1439- 1939) – Festschrift zum 500. Todesjahr seines Stifters. 1939 Druck der Obermosel- Zeitung, Grevenmacher.
    A. Gründung und Einrichtung des „Spitals“.

    B. Im Laufe der Jahrhunderte. C. Das neue Regime.
    D. Und heute…!
    E. Schlusswort.

    F. Anhang.

  •   1952: Die Anfänge der Stadt und Festung Grevenmacher – Zur Siebenhundert-Jahrfeier der Verleihung des Freiheitsbriefes 1252-1952 – Herausgegeben von Ad. Berens – Grevenmacher Imprimerie de l’Est Paul Faber.

    A. Erwerbung durch Graf Heinrich IV.

page4image1572776496 page4image1572776784 page4image1572777072 page4image1572777360

B. Die Befestigung.
C. Die Befreiung.
D. Die Marktgerechtsame.

Adolf Berens, (* am 15. März 1880 in Grevenmacher, + am 23. März 1956 in Petingen, begraben in Grevenmacher), besuchte nach der Primärschule in Grevenmacher die Lehrernormalschule in Luxemburg. Anschließend hatte er verschiedene Lehrerstellen inne, bevor er 1936 als Oberprimärlehrer in Petingen in den krankheitsbedingten Ruhestand trat. Aus der schriftstellerischen Tätigkeit von Berens gilt hervorzuheben, dass sein Roman „D’Kerfegsblo’m“ als erster Roman in luxemburgischer Sprache gilt, und dass der Autor für diesen Roman 1928 den ersten Luxemburger Literaturpreis („Prix de littérature luxembourgeoise“) erhielt. Berens veröffentlichte etliche Bücher und zahlreiche Beiträge über seine Heimatstadt Grevenmacher, u. a. in der Obermosel-Zeitung. Seit 1995 gibt es in Grevenmacher eine „rue Adolphe Berens“, dies u. a. auf Bestreben von Jean Welter. (Quelle: Luxemburger Autorenlexikon.)

 1952: Grevenmacher 1252-1952 – La Bonne Ville – Festschrift zur 700- Jahrfeier des Freiheitsbriefes – Imprimerie Paul Faber Grevenmacher.

page5image1572318496

Erinnerung als Geleit.
Grevenmacher, Werden und Leben einer Moselstadt.
Auf der Baustelle der Geschichte.
Die Moselfehde Heinrichs des Blinden von Luxemburg-Namür.

Die Freiheitsurkunde von Grevenmacher.

Paul Medernach Nikolaus Majerus

Beaumont, Echternach, Diedenhofen, Grevenmacher. Das kulturelle Klima des 13. Jahrhunderts.
Das Stadtwappen von Grevenmacher . Mittelalterliche Rechtsverhältnisse in Grevenmacher. Fragmente der Kirchengeschichte von Grevenmacher. Zerstörung Grevenmachers im Jahre 1552.

Léon Thirot Joseph Lortz Louis Wirion Joseph Hess Emil Donckel

Von König Ludwig XIV. zu Kaiser Franz II.

Dom B.J.Thiel, O.S.B.

Alphonse Sprunck

Der Anteil Grevenmachers am geistigen Schaffen unserer Heimat.

Alphonse Sprunck

Der große Brand von Grevenmacher vom 18. November 1822.
Les Armoiries de la localité de Wecker et de la famille Wecker-Weckert- Wecquer, aussi nommée Wagner. Louis Wirion

Die ersten Proben der Mundart von Grevenmacher.
Notes sur Jean-Baptiste Knaff .
Das Marktschiff in Grevenmacher.
Erlebnisse eines luxemburgischen Soldaten unter den Fahnen Napoleons.

Pierre Frieden Joseph Hurt Tony May

Paul Noesen Leo Senninger Oscar Stumper Léon Thirot

Das ehrsame Handwerk in unserer alten Stadt. Joseph Faber Wo unsere Vorfahren aus der Moselstadt ihrer letzten Ruhe pflegten.

J. F. – O-Z 08.07.1926

 1951/52: Gre’vemacher – Festkantat vum Poutty Stein – Musek vum Pe’ter Faber.

 1956: Der Kreuzerberg und seine Geschichte – Herausgegeben zur Erinnerung an die Restaurierung des Kreuzerbergs im Jahre 1956 zum Gedenken an die gefallenen und vermissten Söhne der Stadt – 1956 und 1957 – Imprimerie Paul Faber, Grevenmacher.

page6image1572134880 page6image1572135168

Kreuzerberg und Kreuzkapelle bei Grevenmacher.

Der Kreuzerberg im Kranz der „Heiligen Berge“. Das Kreuz und seine Legende.
Der Kreuzweg und seine Aufstellung.
Die Kreuzkapelle und ihre Geschichte.

Joseph Hurt

Die Kreuzbruderschaft im Kreise der Pfarrbruderschaften. Die Kreuzreliquie und ihre Verehrung.
Anmerkungen.
Der Berg als Denkmal (1956).

 2002: 750 Joer Fräiheet fir Gréiwemaacher – D’Par mécht mat – Erausgi vun der Kierchefabrik Gréiwemaacher, Ouschteren 2002, Drock: saint- paul luxembourg.
Die Dekanatskirche von Grevenmacher im Laufe der Zeiten.

Michel Schmitt

Den hellege Laurentius – Patréiner vun der Maacher Dekanatskierch.

Monique Hermes

Kreuzerberg, Kreuzkapelle und Dekanatskirche von Grevenmacher in der darstellenden Kunst. Monique Hermes/Jean Welter Die Grevenmacher Glocken. Emile Weyer/Jean-Paul GeschwindReligiöse Spuren in und um Grevenmacher. Jean Welter Münschecker – die „schmucke Filiale“ der Pfarrei Grevenmacher.

Monique Hermes Marienverehrung in Grevenmacher. Monique Hermes Schwesterngemeinschaften in Grevenmacher. Monique Hermes

Aus der interessanten Geschichte des Grevenmacher Dechantenhauses.

Zusammenfassung: m.h. Ëm d’Péiter-Osburg-Haus. Jean Welter

Nei Pastoralunitéite fir d’Erzdiözes Lëtzebuerg. Fons Lichter D’Kirechen an d’Kapellen aus dem Parverband Maacher.

Fotoen Edmond Thiel

Objets et lieux de culte témoignant de la présence d’une communauté juive à Grevenmacher. Laurent Moyse Grevenmacher als Distrikts- und Kantonalhauptortschaft.

page6image1571905248

Emile Krier

 2002: 750 Joer Fräiheet fir Gréiwemaacher 1252-2002 – E Réckbléck – erausgi vun der Kulturkommissioun vun der Gemeng Gréiwemaacher, Dezember 2002, Drock: saint-paul luxembourg.
Überlegungen zur Befreiungsurkunde der Stadt Grevenmacher von 1252.

Fernand G. Emmel

Der Graf, das Kloster, die Stadt: ein Biogramm Heinrichs des Blonden und der besonderen Beziehungen zwischen Clairefontaine und Grevenmacher. Jean-Claude Muller Neuedition, Rekonstruktionsversuch und Übersetzung der Befreiungsurkunde der Stadt Grevenmacher von 1252.

Fernand G. Emmel/Jean-Claude Muller

Dat war 2002 zu Gréiwemaacher: D’Schoulfest, de Musiksspektakel, d’Gaassefest an d’Drauwefest am Bild – Eng Geriichtszeen – Maacher Soe fir Kanner ëmgeschriwwen. Monique Hermes De Spektakel „Maacher Fräiheet 2002“ – D‘„Biller“ an hir Bedeitung.

Georges Urwald

Den „neie“ Fräiheetsbréif. E moderne Fräiheetsbréif.

„Maacher Fräiheet 2002“: Verschiddene Kanner aus dem 6. Schouljoer hir Andréck.
„Georgely, Georgely, dréi“. Jean-Marie Kieffer Dëst an dat als Erënnerung un en eenzegaartegt Joer zu Maacher…

„750 Joer Fräiheet fir Maacher“ am Spigel vun der Press.

Jean Welter/Monique Hermes Ein Fenster erzählt Geschichte . Jean Welter

1647: Papst Innozenz X. gewährt der Grevenmacher Sakramentsbruderschaft zwei Ablässe – Wat ass en Ablass?

Fons Lichter

Das Wappensiegel des Pfalzgrafen Johannes Schweitzer aus Grevenmacher. Jean-Claude Muller„Dess Hochheiligsten Fronleichnambs Jesu Christi Bruderschafft in der Statt Gravenmachern im Herzogthumb Luxemburg“.

Jean-Claude Muller Les Confréries du Saint-Sacrement. Annik Châtellier-Schon

Gréiwemaacher erënnert sech un aner bedeitend Fester (1931-2001). Bibliographie Emile Krier (1949-2002).

Fernand G. Emmel/Jean-Claude Muller

Aspects de la vie dans une famille aisée à Grevenmacher au tournant du XVIIe siècle, d’après le témoignage de la clarisse Crispina de Manderscheid- Grevenmacher. Jean-Claude Muller Grevenmacher Bevölkerungsgeschichte am Ende des „Ancien Régime“.

Jean-Claude Muller

page7image1409184752

Die Sekundärbefreiungen nach Grevenmacher Recht, der „Loi de Macre“.

Jean-Claude Muller

 „Maacher Fräiheet 2002“ – 15. a 16. Juni 2002 – Programmheft mat Texter an Nouten, Drock: saint-paul luxembourg.

page8image1508820576

Gréiwemaacher „Eckwäerter“

„Maacher ass fräi!“

1. Fräi a Frank I 2. Maacher lieft I 3. Wate en Band!

„Gestalten a Charakterkeep“

4. Georgely, Georgely dréi!
5. Gelo&Co
6. Seimche, Seimche, Maacher Jong!

„Mir, hei am Floribus!“

7. Floribus
8. Fir fënnef Frang
9. E goude Patt Elbling

„Iwerfäll“

10.E klee Stéck Brout

„De roude Léiw“

11.Et woar emol de roude Léif…

„Maacher bleift fräi“

12.Fräiheet 13.Fräi a Frank II 14.Maacher lieft II 15.750 Joar

Monique Hermes

 2002: Dr Prosper Kayser – Roger Kayser – Heinrich Wagner:

Familienchronik der Stadt GREVENMACHER von 1634 bis 1950 Buchholtz, Fronayhof, Grevenmacher, Münschecker (nur bis zur Abtrennung von Grevenmacher, 1829), (Insgesamt 31.730 Personen in 9.244 Familien), Institut Grand-Ducal, Section de Linguistique, d’Ethnologie et d’Onomastique, Luxembourg 2002, Imprimerie Schomer-Turpel s.à.r.l., Remich.

Einführung zum Familienbuch (D, F, E) Allgemeines

Zivilstandsordnung
Die Zivilstandsbücher
Angaben der letzten 100 Jahre
Schlussfolgerung
Landkarte
Abkürzungen
Heiraten in Remich und Grevenmacher in den Jahren 7 und 8 der Französischen Republik
Familiennamen

Besonderheiten verschiedener Familiennamen in den Gemeinden Wormeldingen und Grevenmacher
Gleichbedeutende Vornamen

Statistische Angaben der Gemeinde Grevenmacher Geburten, Heiraten, Sterbefälle
Lebenserwartung
Hochzeitsalter

Die häufigsten Familiennamen

Die häufigsten Vornamen Familienchronik

Namensregister Ortsregister
Literatur
Bildnachweis Genealogische Tabellen

2017: Kayser & Vanolst: Familienchronik der Stadt GREVENMACHER Ca. 1634-1923. Eine genealogische Hilfe. 2. vervollständigte Auflage / 36.400 Personen in 10.808 Familien. Band 1: A-N – Band 2: O-Z. © Prosper Kayser.

Inhaltsverzeichnis:

Impressum

Inhaltsverzeichnis

Vorwort des Bürgermeisters (Léon Gloden) Vorwort von Paul Vanolst
Vorwort des Autors (Dr. Prosper Kayser) Wichtige Einleitung

Familienchronik der Einwohner
Namensregister
Register der Ehefrauen, deren Eltern nicht angegeben sind

Anhang 1:

Einführung in die Familienbücher
Introduction à cette Reconstitution des Familles Introduction to this Family Book Familiennamen
Gleichbedeutende Vornamen

Anhang 2:

 Hinweise für die Ortsregister Anhang 3:

 

Quellen und Literatur
Ihr persönlicher Stammbaum Unsere Familienbücher

Mit zahlreichen alten Postkarten, bzw. Fotos von Grevenmacher
Mit dem Kapitel: „Charlie Chaplin in Grevenmacher“ in Band 1 (S. 539-542)

D) Autres livres et publications

 Wampach Viviane IIIe année I.G.S. – Ecole des Infirmières de l’U.L.B. Hôpital St. Pierre Bruxelles 1000 – Année académique 1977-78 Grevenmacher.

page9image1508258512

  •   P. Olinger, Ehrenschulinspektor Velleda Die Drude von Machern Erzählung aus Geschichte und Sage der Stadt Grevenmacher – Druck und Verlag der Obermosel-Zeitung, Grevenmacher 1935
  •   Nicolas Majerus Die Luxemburger Gemeinden: Grevenmacher. Auszug aus Band IV. 1958
  •   Edouard M. KAYSER De la „curtis Machera“ à la ville-marché de

    Grevenmacher. Un exemple particulier de développement urbain dans le Luxembourg médiéval (XIIe-XIVe siècles). Contribution tirée du mémoire défendu en 1980 à l’issue de la quatrième année (2e licence) à l’Université Libre de Bruxelles (Faculté de Philosophie et Lettres, section d’Histoire, sous-section Moyen-Age).

  •   Jeannot Metzler, Gérard Thill, Johny Zimmer Großes Gallo-

    Römisches Grabdenkmal mit Bezirk und Bestattungen bei

    Grevenmacher („heck“). Tirés-à-part Hémecht 1/1974 – Imprimerie Saint-Paul, Luxembourg.

  •   Jos. Faber „A’us Mâcher“ – Bunte Kleinstadtgeschichten
    geschrieben für die Obermosel-Zeitung und auch dort veröffentlicht während der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts, ausgewählt und geordnet von Jos. Hurt, als Anhang zur Broschüre „125e Anniversaire de l’Harmonie Municipale Grevenmacher 1834-1959 –Livre d’Or“, ebenfalls als Separatdruck in Form einer Broschüre herausgegeben.
    Zum Geleit

    1. Stadt und Kirche

    Gre’wemâcher
    Feuersbrunst 1822
    Unsere Laurentius-Kirche
    Die alte Kirche wird umgebaut

    2. Straßen und Plätze

    Straßentaufe zu Grevenmacher (I.) Um Stu’ed
    Prosten Eek
    Das Alte stürzt

    Unsere Alma Mater In den Schiltzengärten Memento homo
    Das Weiße Kreuz

    3. Mosel und Wein

    Ein Morgen und ein Abend an der Mosel
    Der 1921er
    Vom Herbst
    Zum ersten Geburtstag der Winzergenossenschaft Grevenmacher Miserere

    4. Menschen und Geschicke

    Die Ahnengalerie auf dem Rathause zu Grevenmacher J. P. Bettinger zum 80. Geburtstag
    Blannen Theis – Blanne Pully
    Meis’chen

    Wie die Lilien des Feldes Unsere fahrenden Industriellen

page10image1579102864 page10image1579103152 page10image1579103440

Jos. Hurt

Ein Erzähler
Bei Pulli’s Adam
Die Schatzgräber vom Groe’stän Erinnerung

5. Feste und Zeiten

Lorenztag
Schonzeit
Palmarum tralarum
Die Bittprozession
Zwetschenzeit
Studenten – Allerseelen
Eine Kaiserliche Geburtstagsfeier in Grevenmacher – 15. August 1806
Wie ein Bischof unter dem Premier Empire in Grevenmacher empfangen wurde – 14. Mai 1807

6. Arbeit und Spiel

„Maîtrise du Marteau“
Unsere Spielkartenfabrik
Wie ein Maire des Wälderdepartements über die Industrie dachte Die letzte Postkutsche
Die Knicker

7. Wald und Flur

Im Baumbusch
Von alten Bäumen
Einer, dessen Tage gezählt sind

 Joseph Hurt Aus dem Bürgerbuch der Stadt Grevenmacher – Hausses de la Ville de Grevenmacher 1763-1870 – Tiré à part „T Hémecht“ N° 2- 1959.

 Joseph Hurt Geisterabwehr bei unseren Vorfahren – Interessanter Grundsteinfund in Grevenmacher – Sankt Paulus-Druckerei, Luxemburg 1960. Maacher Kulturhuef – Tiré à part du catalogue officiel du 25e Salon des

Antiquaires, de la Brocante et de l’Art Contemporain, 18e Festival du Livre Luxembourgeois, Luxembourg 1999.
L’approche conceptuelle du Kulturhuef Grevenmacher. Daniel Eischen Le concept du Musée de la Carte à Jouer (Musée Dieudonné).

Daniel Eischen

La Carterie Dieudonné de Grevenmacher –
La Renaissance d’un patrimoine oublié.
Le concept du Musée National de l’Imprimerie.
Musée de ‘imprimerie –
Le Cercle Graphique Luxembourgeois se présente.
«Maacher Kulturhuef» – Genèse d’un plan hardi, orienté vers l’avenir.

Jean Welter

 Docteur J.-L- Hollenfeltz La Faïencerie de Grevenmacher – Extrait du Bulletin Trimestriel de l’ACADEMIE LUXEMBOURGEOISE 1936 – Imprimerie J. Fasbender, Arlon.

Jean Welter Daniel Eischen

  •   Georges Schmitt Die Dieudonné’sche Spielkarten-Manufaktur in Grevenmacher.
  •   Lycée Technique Joseph Bech 1969-1989
    Gedanken iwwer eng Schoul, déi der Zäit ugepasst ass.

    Ass. Des Parents d’Elèves Schüler iwwert hir Schoul. 11e P

    Schoul am Schnéi. 11e XC
    L’enseignement professionnel et technique dans les Villes de Grevenmacher et de Remich au fil des années 1969 à 1989.

    Raymond Reimen

    Aus där Zäit, wéi d’Lanne bäi der Schoul esou jonk ware wéi mir. Will Reuland

    Joseph Bech. Emile Krier
    Histoire géologique de la vallée de la Moselle entre Sierck et Trèves.

    Armand Hary
    Über Pflanzen und Tiere im Raum Grevenmacher. Emile Mentgen

    Der Potaschberg bei Grevenmacher und die Seifensiederei.

    Paul Weber, Jean Welter Ein Kulturhaus für Grevenmacher. Monique Hermes

    Grevenmacher im Spiegel des Kulturschaffens. Jean Welter

  •   Jean Welter Auf den Spuren des „Blannen Theis“ Matthias Schou (1747-1824) – Administration Communale Grevenmacher 1991.
    Vorworte: Jacques Santer – Norbert Konter – Jean Welter
    I. Auf den Spuren der Familie Schou.

    II. Auf den Spuren der Schriften über den „Blannen Theis“. III. Die falschen Spuren.
    IV. Die Spuren von Geschichte, Geschehen und Gebräuchen. V. Liederspuren.

    VI. Bilderspuren.
    VII. Die Spuren des „Blannen Theis“ in der heimischen Literatur. Nachspuren.
    Spuren des Dankes.
    Bibliographie.
     Chronique Officielle des Vins (809-1954) – publiée à l’occasion de la

    XXVe Foire (aux Vins) de Grevenmacher du 14 avril 1955.

    Regards en arrière Victor Prost
    1921 und der 1921er – Nachdruck aus der Festschrift „Zum ersten Weinmarkt. 1925“, erstmalig veröffentlicht in der „Heimat-Beilage“ der Obermosel-Zeitung am 19.9.1925. Jos. Faber
    Hommes et paysages de la Moselle. Nicolas Kieffer Luxemburger Weinchronik 809-1904 – veröffentlicht im Jahre 1905 durch die Großherzogliche Weinbau-Kommission in Grevenmacher.
    Weinchronik der letzten 50 Jahrgänge (1905-1954) .

page12image1577449680 page12image1577449968

J.B. Hury, Weinkontrolleur Kleine Luxemburger Weinchronik. J.B. Hury

 A la Gloire du Vin luxembourgeois – 50e Foire aux Vins de Grevenmacher, le 10 avril 1980.

Zum 50. Weinmarkt in Grevenmacher. Will Reuland La viticulture luxembourgeoise. Norbert WiltgenLesessaisoenologiquesdel’Institutviti-vinicole .Jos.Huberty La viticulture luxembourgeoise dans le marché commun.

page13image1560069264 page13image1560069552

Luxemburger Weinchronik, 809-1904. Luxemburger Weinchronik, 1905-1954. Luxemburger Weinchronik, 1955-1954. Luxemburger Weinchronik, 1965-1979.
Les vins luxembourgeois, quantité, qualité .

Marika Mehlen Weinbau-Kommission J.B. Hury
Nic. Gloden
Marc Kuhn
Marc Kuhn

 Foires aux Vins – Catalogues: 28e édition – 1958 29e édition – 1959

 CavesBernard-Massard historique)

32e édition – 1962 42e édition – 1972 43e édition – 1973 44e édition – 1974 45e édition – 1975 46e édition – 1976 47e édition – 1977 48e édition – 1978 54e édition – 1984

50e anniversaire (1971) (brochure avec

page13image1560137168

 Caves Coopératives commémoratives. I. Messages

Grevenmacher 1921-1961 Feuilles

II. Die Winzergenossenschaft von Grevenmacher – Werden und Wachsen 1921-1961. Joseph Hurt
III. Von der Traubenblüte zum Flaschenwein. Joseph Hurt
IV. Bibliographie über den Luxemburger Weinbau.

Max Goergen/J. Hurt

 Journal des Instituteurs Luxembourgeois – Luxemburger Lehrerzeitung – XIe Congrès de la Fédération des Instituteurs luxembourgeois à Grevenmacher (1922).

Gre’wemâcher vun demol a vun haut. Adolf Berens
 Grevenmacher – Festschrift zur Erinnerung an die Landwuol-Feier (1931).

Gre’wemâcher. Jos. Faber Aus der Geschichte des luxemburgischen Weinbaus. Tony KellenVolkskundliches und Naturgeschichtliches aus dem Moselgau.

Joseph Hurt

Der Moselweinbau, wie er war und wie er künftig sein wird.

Nik. Kieffer

page13image1560227808

Einige Wingertslieder.
Schule und Heimat. J.P. Wintringer
Über die wirtschaftlichen und hygienischen Einrichtungen des Kantons

Grevenmacher.
Ein tiefer Sinn liegt in den Flurnamen.
Eine tausendjährige Weinchronik 809-1904. Aus der Geschichte unserer Weinpressen. Bauern- und Winzernot.
Ein Schicksal.

Albert Namur Jos. Hess

Nic. Prost P . Cariers Tony Kellen

  •   Fête Nationale du Travail et de la Terre 1958 à Grevenmacher – Brochure officielle (J.A.C.).
    Die Grevenmacher Freiheitsbürger – so lebten, arbeiteten und feierten sie.

    Armand Hary

    (Weitere Beiträge über andere Ortschaften des Kantons Grevenmacher)

  •   Carte Archéologique du Grand-Duché de Luxembourg – Feuille 23 Grevenmacher – Musée d’Histoire et d’Art Luxembourg 1974.

    E) Livres écrits par des auteurs de Grevenmacher

  •   Adolf Berens Am Gedei! E Fuesendsstéck an zwe’n Akten – Bourg- Bourger Luxembourg 1935.
  •   Gillius’Döll (Adolf Berens) De Gro’sse Käser (Il alto Arrigo) National-Epos vu Gillius‘Döll – Letzeburg, Drock: P. Worré-Mertens 1948.
  •   Adolf Berens – Gesamtwierk Band I – 1986 – Editions J.-P. Krippler- Muller, Luxembourg.
  •   Pierre Hauffels Der Feuersalamander von Frantz Seimetz im Spiegel seiner Heimatstadt Grevenmacher Publications Mosellanes de Schwebsange, Imprimerie Centrale Luxembourg, 1974.
  •   Monique Hermes Les saveurs de la Grande Région Un voyage culinaire: Luxembourg – Rhénanie-Palatinat – Sarre – Lorraine – Wallonie (existe également en allemand) Editions Guy Binsfeld 2007.
  •   Joseph Hurt Theater in Luxemburg 1. Teil Von den Anfängen bis zum heimatlichen Theater 1855 – Sonderheft zum 12. Jahrgang „Jong-Hémecht“ Luxemburg, Verlag: „Jong-Hémecht“, Druck von Gustave Soupert 1938 (Réimpression effectuée par la Ville de Luxembourg à l’occasion du 25e anniversaire du Théâtre Municipal 1989).
  •   Philippe Knaff Keltische und römische Altertümer bei Grevenmacher Luxemburg, 1854 (Heft von Jos. Hurt kopiert.)
  •   André Ney La communauté juive de Grevenmacher (des origines à 1964), Travail de candidature, 2012.
  •   Frantz Seimetz Der Feuersalamander – Einfälle und Ausfälle – Vier Bände (gebunden – mit handschriftlichen Notizen des Autors) 1931, 1932, 1933, 1934, Buchdruck Linden & Hansen, Luxemburg.

page14image1559424928 page14image1559425216 page14image1559425504 page14image1559425792page14image1559426080

 Frantz Seimetz Ein Künstlerleben Publications Mosellanes de Schwebsange – Entente des Communes et Syndicats d’Initiative de la Moselle luxembourgeoise, Sankt-Paulus-Druckerei, Luxemburg 1973.

page15image1556017376

V orwort
Frantz Seimetz (1858-1934) D’Krunnemecken Kranemücken / Abreißkalender

Nachrufe auf Frantz Seimetz: in „Obermosel-Zeitung“
in „Les Cahiers Luxembourgeois“ in „Luxemburger Wort“

Martin Gerges Robert Stumper Frantz Seimetz Batty Weber

Jos. Faber Nicolas Ries Léon Lommel

Eine Polemik über moderne Malerei in „Luxemburger Zeitung“ (Juni-Juli 1926)

Frantz Seimetz – Frantz Clement

 Seimetz Von der Mosel in die Welt – Der Maler Frantz Seimetz (1858-1934) – Katalog zur Ausstellung anlässlich des 80. Todesjahres des Malers, 2014, in der Villa Vauban in Luxemburg.

  •   Editorial Danièle Wagener
  •   De la Moselle au Monde entier – Le Peintre Frantz Seimetz (1858-1934) (F. D. E.)

 Catalogue:

1 Le peintre Frantz Seimetz et sa carrière artistique (F. D. E.) 2 Le voyage aux Etats-Unis (F. D. E.)
3 Portraits et Autoportraits (F. D. E.)
4 L’Italie (F. D. E.)

5 Allemagne France Luxembourg Belgique (F. D. E.) 6 Caractère passager (F. D. E.)

  •   Der Feuersalamander – Einfälle und Ausfälle von Frantz Seimetz – Mit Werken von Seimetz illustrierte Neuauflage, Presss sàrl, Luxemburg 2014. Maler, Weltenbummler, Schriftsteller Monique Hermes
  •   Roger Steffen Auf den Spuren eines bewegten Künstlerlebens – Gemeinde Grevenmacher 2004, Druck: saint-paul luxembourg.
    Adresse, Amour, Art Robert Stahl
    Auf den Spuren eines bewegten Künstlerlebens (mit Ausstellungen und

Filmen) Jean Welter

E ganz besonneschen Abléck an d’Wierk vum Roger Steffen – Ouschteren 2004 bei „Aux 4 coins de Grevenmacher“ Monique Hermes
En souvenir de Roger Steffen Blanche Weicherding-Goergen

  •   WillReuland De Jempi – Jugenderënnerungen – Selbstverlag 1964.
  •   Will Reuland Jhempiën – Jugendgeschichten – Selbstverlag 1965.
  •   Monique Hermes, Emile Krier, Carlo Weber (Autorenteam)

    Gréiwemaacher Mein Gemeen – Wissenswertes aus Geschichte, Geografie und Kultur. éditions revue s.a., Luxembourg 2016.

    F) Besondere Publikationen und „Fotobücher“ – publications spéciales

 Elephant Parade Trier-Luxemburg 2013.

page15image1581904160 page15image1581904448 page15image1581904736

„Valentin“ + Fotobuch + Dokumentation.

  •   1956-2006: Kräizerbierg a Kräizkapell – 50 Joer Monument „Fir Ons

    Jongen“.

    Foto-Club Flash Gréiwemaacher (2006).

  •   M. S. Princesse Marie-Astrid 2010.

    Foto-Club Flash/Entente Touristique de la Moselle luxembourgeoise (2010).

  •   Déi nei Muselbréck.

    Foto-Club Flash Gréiwemaacher (2014).

  •   “Maacher lieft 2014” – Historesche Fakelzuch 04.10.2014.

    Foto-Club Flash Gréiwemaacher (2014).

  •   Moselbrücken Grevenmacher-Wellen.

    Zwei grenzüberschreitende „Brückenbulletins“ (Juli 2013 – Mai

    2014) – gebunden – Zusammenstellung: Monique Hermes.

  •   „Maacher erënnert sech“ – Spezialbulletin 05/2017 –

    Stolpersteinverlegung in Grevenmacher. Zusammenstellung: Ein Redaktions- und Fotografenteam (Monique Hermes, André Ney, Maacher Lycée, Fotos: Patrick Frieden, André Ney, Camille Nies, Jean Walté). Herausgeber: Stadt Grevenmacher.

  •   Ein Heilsweg für die Dekanatskirche in Grevenmacher / Un chemin du salut pour l’Eglise Décanale de Grevenmacher. Texte: Sr. Mercédès

    Cailleteau, Fränz Muller, Monique Hermes, Claude Bache, Fotos: Willy de Jong. Herausgeber: Kirchenfabrik Grevenmacher (März 2017).

    Update: 13.12.2018 m.h.

%s

Vous devez être connecté pour poster un commentaire.